Mike Samuel Delberg

Mike Samuel Delberg ist ein deutscher Journalist.

Er ist Repräsentant der Jüdischen Gemeinde zu Berlin und studiert Jura an der Humboldt-Universität Berlin.

Er ist Präsidiumsmitglied bei Makkabi Deutschland e.V., Vizepräsident der JSUD – Jüdische Studierendenunion Deutschland, Bürgerdeputierter für Integration der CDU in Berlin und Beisitzer im Vorstand der CDU in Moabit.

Interviewt wurde Mike Samuel Delberg von Luisa Obeck, mit Raphael Schmitt und Thalia Sporleder an der Kamera.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar.

  1. Sehr geehrter Herr Delberg,

    heute abend hörte ich Sie in einem Beitrag des Fernsehens anlässlich des Gedenktages an die Befreiung aus dem Konzentrationslager sprechen. Ihre Worte haben mir sehr gut gefallen und Sie haben genau das ausgedrückt, was ich für zutreffend halte. Die Menschen sollten Mitgefühl zeigen und zu Unrecht und Leid nicht schweigen. Als Nichtjüdin und nach dem Krieg Geborene sehe ich das so, bemerke aber in meinem Umfeld ganz andere Tendenzen. Am häufigsten höre ich die Aussage, dass es nun genug sei mit der Wiedergutmachung. Wie sollte man solche Geschehnisse denn auch wieder gutmachen können, das frage ich mich. Diese Deutschen wollen sich geradezu als Opfer der Beschimpfung sehen.
    Selten habe ich eine so angenehme, verständliche, jedoch nicht beschwichtigende Aussage gehört, wie von Ihnen.
    Zum Schluss möchte ich Sie noch etwas fragen, worauf ich noch keine mich zufriedenstellende Antwort gefunden habe. Wie kann es sein, dass ein Politiker wie Netanyahu so angreifbar, aber doch so anerkannt ist? Sie müssen mir nicht antworten, aber es würde mir in der Einschätzung dieser Person schon helfen. Sie bemerken sicher, dass ich gefühls- und vielleicht auch verstandesmäßig nicht auf dessen Seite stehe. Ich habe einmal Israel besucht und kenne von daher auch das Palästinenserproblem vor Ort. Außerdem wundert es mich, dass jemand Staatschef sein kann und nur durch die Immunität vor einem Gerichtsverfahren geschützt ist. Mit frdl. Grüßen Gudrun Crusius

Schreibe einen Kommentar